Aaronn News

Neues von der Aaronn GmbH

Neuer Embedded-Box-PC von Kontron: KBox B-201-CFL für höchste Leistung in kompakter Bauform

Unser Technologiepartner – Kontron, ein weltweit führender Anbieter von IoT/Embedded Computer Technologie (ECT), erweitert seine Embedded-Box-PC-Familie um die KBox B-201-CFL, die sich durch hohe Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig kompaktem Gehäuse und geringem Geräuschpegel (maximal 34 dB(A)) auszeichnet.

Dank Prozessoren der achten Generation Intel® Core™ i3/i5/i7 und dem Intel® H310 Express Chipset bewältigt die KBox B-201-CFL rechenaufwändige Prozesse sowie große Datenmengen. Damit ist sie besonders geeignet für den Einsatz in der High-End-Bildverarbeitung und Betriebsdatenerfassung. Zudem ist die KBox nach EN55032 Klasse B zertifiziert und hält somit schärfere Funkstörgrenzwerte als Klasse A ein. Dadurch ist sie neben dem Einsatz in industrieller Umgebung auch für die Nutzung in Wohn- und Geschäftsbereichen oder in deren unmittelbarer Nähe geeignet. Dies und ihr modernes Design machen die KBox B-201-CFL zum idealen Rechner für Architektur- und Grafikbüros sowie Musikstudios. Die große Anzahl an Schnittstellen sowie die Ausstattung mit 2,5 Zoll SSD und einer schnellen M.2 SSD sorgen für ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten.

Das Herzstück der KBox B-201-CFL ist ein Motherboard im Mini-ITX-Formfaktor (170x170 mm) und einer CPU mit bis zu sechs Prozessorkernen: Je nach Bedarf kann aus drei Intel® Core™ i3/i5/i7 Prozessoren der achten Generation gewählt werden. Verstärkt wird die Performance durch das Intel® H310 Express Chipset.

Diverse Montageoptionen garantieren höchste Flexibilität: Mittels VESA-Halterung kann die KBox B-201-CFL direkt hinter einem Monitor oder als Desktop PC horizontal oder vertikal betrieben werden. Für eine Befestigung unter dem Tisch, an der Wand oder im Schaltschrank sind zudem spezielle Winkel verfügbar, die ebenfalls einen horizontalen als auch vertikalen Betrieb ermöglichen.

Das kompakte Gehäuse der KBox B-201-CFL mit den Abmessungen 190x60x190 mm ist aus feuerverzinktem Stahlblech (EN10215) und Aluminium gefertigt. Der Box-PC kann bei Umgebungstemperaturen von 0 bis 45 Grad Celsius betrieben werden.

Das System verfügt über einen DisplayPort V1.2, über den bis zu vier Displays betrieben werden können sowie einen DVI-D Anschluss. Zahlreiche Schnittstellen, wie drei USB 2.0, zwei USB 3.0 und zwei USB 3.1 Gen 1 Anschlüsse sorgen für hohe Flexibilität. Die vorhandene RS-232 Schnittstelle kann beispielsweise zum Anschluss von Kassenterminals und Messgeräten genutzt werden. Der Box PC kann optional mit einer Mini PCIe Steckkarte im Halfsize-Format und einer M.2 SSD (2260/2242) oder einer Mini PCIe Steckkarte im Fullsize-Format in Kombination mit einer M.2 SSD (82242) ausgestattet werden. Zudem stehen zwei Ethernet Ports 10/100/1000 MBit/s (WoL) zur Verfügung.

Speichermedien für Betriebssystem und Daten können im 2,5 Zoll SSD SATA III/SATA-600 Wechsellaufwerk oder in einem internen M.2 SSD (2280, 2260, 2242) Schacht untergebracht werden. Lauffähig ist der Box-PC auf den Betriebssystemen Windows® 10 IoT Enterprise LTSB und auf Yocto für Linux.

Die KBox B-201-CFL unterstützt eine TPM V2.0-Verschlüsselung für die sichere Anbindung an die Cloud. Sie ist optional mit der Kontron APPROTECT Security Lösung verfügbar. Diese sorgt durch den integrierten Security-Chip von Wibu-Systems in Verbindung mit einem passenden Softwareframework für den Schutz von IP-Rechten sowie einen Kopier- und Reverse-Engineering-Schutz. Kontron APPROTECT Licensing ermöglicht darüber hinaus neue Geschäftsmodelle wie ‚pay per use‘. Zudem werden auch zeitbegrenzte Demoversionen oder Aktivierungs- bzw. Deaktivierungsfunktionen angeboten.

Quelle: Kontron

Keywords: Embedded Box PC, KBox B-201-CFL