Aaronn News

Neues von der Aaronn GmbH

Kontron KBox C-102-4: Leistungsstark, skalierbar und mit wartungsfreiem Design

Unser Technologiepartner - Kontron, ein weltweit führender Anbieter von Embedded Computer Technologie (ECT), stellt ein weiteres Mitglied seiner High-End-Industriecomputer-Familie für den Schaltschrankeinbau vor – die Kontron KBox C-102-4.

Das neue Modell erlaubt die Integration von bis zu vier PCIe-Erweiterungskarten und eignet sich deshalb insbesondere für Kunden, die eine große Anzahl zusätzlicher Schnittstellen, Industrial IOs oder auch Feldbusse benötigen. Die KBox C-102 Familie ist damit jetzt in vier Varianten verfügbar: von der kompakten KBox C-102-0 ohne Erweiterungsslots, über die KBox C 102 1 und KBox C-102-2 mit jeweils einem bzw. zwei PCIe-Steckplätzen, bis hin zur neuen KBox C-102-4 mit vier PCIe-Slots. Die Industriecomputer der Serie werden unter anderem für die Steuerung von Maschinen oder die Visualisierung und Inspektion des Fertigungsprozesses eingesetzt.

Alle Systeme der KBox C-102 Familie sind mit leistungsstarken CPUs der Intel® Core™ i3/i5/i7 Prozessorreihe der 6. Generation und für höchste Performance-Anforderungen auch mit Intel® Xeon® Prozessoren der E3 1500 v5 Prozessorfamilie ausgestattet. Das wartungsfreie Systemdesign überzeugt mit lüfter- und batterielosem Aufbau und sorgt damit für eine lange Lebensdauer und eine hohe Systemverfügbarkeit. Dank der modularen Bauweise auf Basis der standardisierten COM Express® Technologie sind die Systeme zudem äußerst flexibel und skalierbar.

Automatisierungsanbieter und OEM-Kunden im Maschinen- und Anlagenbau profitieren so von effizienten Customization-Optionen. Auch lassen sich so kundenspezifische Anpassungen schnell und ohne Designrisiko bzw. zusätzliche hohe Entwicklungskosten umsetzen.

Als Teil der Kontron Security Solution Reihe unterstützt die KBox C-102 Familie die Kontron APPROTECT Security Lösung. Diese sorgt durch einen hardwareseitig integrierten Security-Chip von Wibu-Systems in Verbindung mit einem passenden Softwareframework für den Schutz von IP Rechten sowie einen Kopier- und Reverse-Engineering-Schutz. Kontron APPROTECT Licensing ermöglicht darüber hinaus neue Geschäftsmodelle wie ‚pay per use‘, zeitbegrenzte Demoversionen oder Aktivierungs- bzw. Deaktivierungsfunktionen.

Als weitere Neuerung bietet die KBox C-102 zukünftig die Integration  der Kontron WideLink Technologie an, eine Technologie die es ermöglicht  Video- und Steuerungsdaten über längere Distanzen bis zu 100 Metern mit einem handelsüblichen CAT6a Ethernetkabel zu übertragen und so abgesetzte Visualisierungsgeräte auch über größere Entfernungen zu betreiben.

Alle KBox C-102 Versionen verfügen über drei IEEE1588-Gbit-Ethernet-Schnittstellen, jeweils zwei USB 3.0 und USB 2.0 Ports, einen DisplayPort, eine RS232-Schnittstelle sowie einen SDCard Slot. Zwei interne mSATA Steckplätze und bis zu zwei SSD/HDD Slots inklusive RAID Funktionalität sind ebenfalls vorhanden. Zusätzliche Systemerweiterungen können einfach und bedarfsgerecht über die Kontron-eigenen Adapterplatinen für zusätzliche Grafik-, COM- und CAN-Ports, sowie die PCIe-Slots und die zwei internen Mini-PCIe Steckplätze realisiert werden.

Quelle: Kontron

Keywords: Embedded BOX PC, Kontron KBOX, Kontron APPROTECT, WIBU, WideLink Technologie